Verkehrsunfall am 9. Januar 2021

Am Samstag, den 9. Januar 2021, wurden wir gegen 15:00 mit dem Stichwort "Verkehrsunfall - eingeklemmte Person" alarmiert. Fünf Minuten nach der Alarmierung traf die Feuerwehr Wiebelsbach mit dem ersten Fahrzeug an der Einsatzstelle an. Es wurde festgestellt, dass die Person bereits befreit wurde. Da Rauch aus dem Motorraum kam, mussten wir die Büsche und kleinere Bäume wegschneiden um die Motorhaube zu öffnen. Die Besatzung des LF20KATS hat den Brandschutz übernommen, der GW-Logistik und die Feuerwehr Heubach übernahmen die Vollsperrung der B45. Nach 45 Minuten war für uns der Einsatz beendet. Neben der Feuerwehr Wiebelsbach waren die Feuerwehren Heubach und Groß-Umstadt im Einsatz.

Ruhiger Jahresstart begann mit zusätzlicher Ausbildungsveranstaltung

Am Samstag, den 04.01.2021 wurde eine zusätzliche Ausbildungsveranstaltung für Maschinisten unter geltenden COVID-Bestimmungen durchgeführt. Hierbei stand die Eingewöhnung der nachrückenden Maschinisten in das Handling unseres neuen Löschgruppenfahrzeugs (LF [20] KatS) im Fokus. In diversen Aufgabenparcours konnten sich die Maschinisten mit den Fahrzeugabmessungen und Gewichten sowie der Fahrzeugtechnik intensiv vertraut machen. So wurden enge Durchfahrten, Hindernisfahrten, Rangierfahrten sowie Zielbremsungen auf einem Betriebsgelände simuliert.

Absage der Christbaumsammlung 2021

Es ist seit vielen Jahren Tradition, dass die Jugendfeuerwehr Wiebelsbach Anfang Januar die ausgedienten Christbäume im Ortsgebiet von Wiebelsbach und Frau-Nauses einsammelt. Leider ist dies 2021 aufgrund der aktuellen Corona-Situation nicht möglich. Im ganzen Stadtgebiet von Groß-Umstadt wurden die Christbaumsammlungen abgesagt (s. entsprechende Mitteilung der Stadt). Die Empfehlung der Stadt Groß-Umstadt lautet, den Baum selbst fachgerecht über die Biotonnen zu entsorgen oder kostenfrei bei der Kompostierungsanlage in Semd abzugeben. Auch eine Wiederverwendung als Rauhgipfel (siehe Link oben) ist möglich.

Jahreshauptversammlung / Ausblick 2021

Liebe Mitglieder, Feuerwehrkameradinnen & - kameraden, Freunde und Mitbürger,

aufgrund der aktuellen Lage (Covid-19) hat der Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr Wiebelsbach beschlossen, die anstehende Jahreshauptversammlung auf einen späteren Termin zu verschieben da diese, aus gegebenen Gründen, nicht im ursprünglichen Rahmen durchgeführt werden kann.

Es wird versucht, die Hauptversammlung in der ersten Jahreshälfte 2021 nachzuholen, soweit möglich. Wir werden hierzu rechtzeitig den Termin bekannt geben.

Auch unsere sonst üblichen Planungen und Aktivitäten sind durch die anstehende Pandemie leider zu Überdenken und Anzupassen.

Nikolaus

Es ist uns eine ganz besondere Freude euch mitzuteilen, dass der Nikolaus doch in diesem Jahr nach Wiebelsbach kommen kann. 
Leider könnt ihr nicht wie in den letzten Jahren, den Nikolaus anfassen, mit ihm singen, Gedichte aufsagen oder euch mit ihm fotografieren lassen. Trotz allem möchte der Nikolaus euch eine kleine Freude bereiten. 
Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie wird der Nikolaus mit dem Feuerwehrauto durch Wiebelsbach fahren und euch eine Kleinigkeit an die Haustür stellen. Seid deshalb am Sonntagabend  ab 17:30 Uhr sehr aufmerksam, vielleicht könnt ihr den Nikolaus durch Wiebelsbach fahren bzw. auch laufen sehen. Stellt ein Licht vor eure Haustür, damit der Nikolaus weiß wo er etwas abstellen darf.
Der Nikolaus und die Feuerwehr Wiebelsbach  freuen sich auf diesen etwas anderen aber besonderen Nikolaustag.