Aktuelle Verhaltensregeln

Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, wurden unter anderem im Land Hessen Allgemeinverfügungen erlassen, die mit unvermeidbaren Einschränkungen für das öffentliche Leben einhergehen.

Dazu gehört unter anderem, dass es derzeit keine Veranstaltungen oder Ansammlungen einer größeren Anzahl von Personen geben darf, weder in geschlossenen Räumen, noch im Freien.

Nicht alle haben diese Verhaltensregeln schon verinnerlicht.

Auch im Hinblick auf die Tätigkeiten der Feuerwehr, die alles daran setzt, im Einsatzfall auch mit einer entsprechenden Anzahl an Kräften präsent zu sein, appellieren wir an die Bevölkerung in Groß-Umstadt, folgende Regeln in der aktuellen Situation zu berücksichtigen:

- Meiden Sie Menschenansammlungen; Das heißt gerade bei Feuerwehr- oder rettungsdienstlichen Einsätzen „vor Ihrer Haustür“ bleiben Sie in Ihrer Wohnung! Dazu gehört auch der kurze Small-Talk mit Nachbarn im Rahmen eines Einsatzes. Schützen Sie sich, Ihre Nachbarn, aber auch die Angehörigen von Feuerwehr und Rettungsdienst.
- Grundsätzlich gilt, dass wir einen gesunden Menschenverstand voraussetzen, um den sogenannten „Einsatzstellen-Tourist“ zu vermeiden.
Die Feuerwehr hat alle Übungen, Veranstaltungen und sonstige Treffen neben den eigentlichen Einsatztätigkeiten komplett ausgesetzt. Man möchte mit diesem Vorgehen sicherstellen, im Notfall immer einsatzbereit zu sein.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Freiwillige Feuerwehr Groß-Umstadt/Wiebelsbach

Coronavirus Information

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
liebe Eltern unserer Kinder- und Jugendfeuerwehren,
liebe Mitglieder unserer Einsatzabteilungen, der Feuerwehrvereine und der Musikzüge,

die weltweite Ausbreitung von COVID-19 wurde am 11.03.2020 von der WHO zu einer Pandemie hochgestuft.

Die massiven Anstrengungen auf allen Ebenen des öffentlichen Gesundheitsdienstes verfolgen weiterhin das Ziel, die Infektionen in Deutschland weitestgehend zu verzögern, um die Zahl der gleichzeitig Erkrankten so gering wie möglich zu halten. Die steigenden Fallzahlen der jüngsten Vergangenheit lassen erkennen, dass diese Anstrengungen weitere Maßnahmen erfordern.

Für uns als Feuerwehr liegt die höchste Priorität darauf, dass auch in schwierigen Zeiten die kommunale Sicherheit stets sichergestellt ist. Selbst wenn weiterhin davon auszugehen ist, dass eine Infektion mit dem Coronavirus in den meisten Fällen mild verläuft, kann eine bestätigte Infektion aufgrund der folgenden Quarantänemaßnahmen zu einem Ausfall von großen Teilen der Einsatzkräfte führen.

Aus diesem Grund haben wir uns in enger Abstimmung mit der Stadt Groß-Umstadt, als Träger der örtlichen Feuerwehr, dazu entschlossen, alle Veranstaltungen der Feuerwehr bis auf Widerruf auszusetzen. Hierzu gehören insbesondere auch alle Termine der Jugend- und Kinderfeuerwehren, aber auch der Übungsbetrieb sowie weitere Treffen der Einsatzabteilungen, der Feuerwehrvereine und der Musikzüge.

Neues Löschfahrzeug für die Feuerwehr Wiebelsbach

Ziemlich überraschend, aber im Jubiläumsjahr 2020 umso willkommener, bekommt die Feuerwehr Wiebelsbach ein neues Löschfahrzeug. Unsere Feuerwehr, als Dekon-Teileinheit des GABC-Zuges, bekam hier den Zuschlag einer Vergabe eines LF KatS des Bundes. Die derzeitige Übergabe des Fahrzeugs ist für Mittwoch, den 08.04.2020, im BBK-Zentrallager in Bonn-Dransdorf geplant. Einen Eindruck können Sie unter folgenden Link gewinnen: https://www.youtube.com/watch?v=7Kt5sfQJT0E . Weitere Info's und Bilder folgen demnächst.

Fachvortrag zum Thema "Alternative Fahrzeugantriebe im Feuerwehreinsatz"

Im Rahmen unseres diesjährigen Jubiläumsfestes findet am Samstag, dem 6. Juni um 14:30 Uhr ein Fachvortrag zum Thema "Alternative Fahrzeugantriebe im Feuerwehreinsatz" statt. Fachredner ist der Brandobersinspektor und Buchautor Jörg Heck. Das Angebot richtet sich an alle interessierten Einsatzabteilungsmitglieder der Feuerwehren des Landkreises. Eine Anmeldung kann über folgenden Link erfolgen. Im Anschluss an den Fachvortrag findet eine moderierte TH-VU Übung statt.

 

Christbaumverbrennung mit Fackelwanderung

Wir bedanken uns bei den über 200 Gästen und Helfern für die tolle Auftaktveranstaltung zu unserem 100 jährigen Jubiläum. Ein besonderer Dank gilt Familie Athey, die uns für die Feierlichkeiten ihren Hof zur Verfügung gestellt hat.
Die Veranstaltung startete um 17:00 Uhr an der Mehrzweckhalle. Hier wurden alle Gäste mit einer Fackel ausgestattet und wir bewegten uns in einem Fackelzug zum Verbrennungsort der Christbäume in Frau Nauses. Nach einer kurzen Eröffnung des Jubiläumsjahres und der Verbrennung der Christbäume verlagerte sich die Veranstaltung in eine alte Hofreite.
Dort gab es bei gemütlicher Atmosphäre Kesselgulasch, Waffeln und Heißgetränke.
Wir freuen uns auf das kommende Jubiläumsjahr und hoffen Sie auch bei den folgenden Festveranstaltungen begrüßen zu dürfen. Das Jubiläums Lindenfest findet von 05.-07. Juni statt.