Neufahrzeug GW-L2 für den Standort Wiebelsbach / Baufortschritt

***neue Status-Bilder im Artikel***

Nach langer Planungsphase, notwendigem Förderantrag sowie abschließendem Förderbescheid wurde im Jahr 2019 eine öffentliche Ausschreibung für einen Gerätewagen-Logistik 2 [GW-L2] über die Submissionsstelle des Landkreises Darmstadt-Dieburg durch die Stadt Groß-Umstadt auf entsprechenden Ausschreibungsplattformen platziert. Nach Bewertung der eingegangenen Angebote wurde der Fa. Hensel aus dem fränkischen Waldbrunn der Zuschlag für die Gesamtleistung des Fahrzeugs (Fahrgestell und Fahrzeugaufbau) erteilt.
Im Juli 2020 wurde die Projektierung in einer ersten Baubesprechung, unter besonderen CORONA-Auflagen, finalisiert. Die weiteren Abstimmungen konnten und mussten überwiegend über digitale Medien erfolgen. Die formelle Bestellung über Fahrgestell und Aufbau ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Somit war die nächste Hürde, für die Bestellung des Fahrgestells (Mercedes-Benz, ATEGO 1527, 4x4, DoKa), genommen.
Das Fahrgestell wurde zu Jahresbeginn 2021 durch Mercedes-Benz bei Fa. Hensel angeliefert. Der Geräte- und Kofferaufbau konnte nun vollends starten. Die vorgesehenen Fahrgestellanpassungen und Lackierarbeiten wurden im April abgeschlossen. Alle Beiladungsgegenstände wurde parallel im Feuerwehrgerätehaus zu insgesamt 5 Versandstückeinheiten zusammengestellt und per Spedition nach Waldbrunn transportiert. Zu Monatsbeginn Mai wurde die „Hochzeit“ von Fahrgestell und Aufbau bei Fa. Hensel begangen. Aktuell ist für Ende Mai die formelle Rohbauabnahme, wiederum unter besonderen CORONA-Bedingungen, in Waldbrunn geplant.

Baufortschritt in Bildern:

Sofern der derzeitige Ablauf- und Terminplan ohne Verzögerungen durchgeführt werden kann, werden wir voraussichtlich. im Juli das Neufahrzeug von Waldbrunn nach Wiebelsbach überführen können.
Somit kann voraussichtlich im 3. Quartal 2021 der nunmehr 28 Jahre alte Gerätewagen-Nachschub (MB-Vario, 711, DoKa) in den wohlverdienten Ruhestand gestellt werden.
Der zukünftige GW-L2, mit dauerhafter Beladung von 2.000m B-Schlauch, dauerhaft verlasteter Tragkraftspritze [PFPN-1500] und diversen weiteren Beladungsumfängen (u.a. Rollcontainern, 2. Tragkraftspritze) wird die Wasserförderung im gesamten Stadtgebiet Groß-Umstadt und darüber hinaus im Ostteil des Landkreises nachhaltig stützen.
An dieser Stelle möchten wir den Verantwortlichen der Fa. Hensel vorab für die gute, partnerschaftliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit danken. Wir hoffen auf die Projektfortführung in dieser Weise.

Weitere Info´s zum Baufortschritt folgen.

Aktueller Stand am 20. Mai 2021:

image0

image2

image3

image4

image5