Ereignisreicher Sonntag für die Feuerwehr Wiebelsbach

Für die Feuerwehr Wiebelsbach startete der Sonntag (23.09.2018) um 9 Uhr mit einer Einsatzübung im Sportheim des TSV Wiebelsbach. Die angenommene Lage war ein Gasflaschenbrand, der sich auf die Umkleidekabinen und das Lager ausgebreitet hat. Es wurden 2 Personen im verrauchten Gebäude vermisst. Diese konnten jedoch schnell von den Kameraden unter Atemschutz gerettet werden. Die Übung ließ man dann bei gemütlichem Beisammensein im Feuerwehrhaus ausklingen.

Gegen 18 Uhr wurde die Feuerwehr Wiebelsbach gemeinsam mit weiteren Feuerwehren zu einem Gefahrguteinsatz in einem Sonderobjekt in Groß-Umstadt gerufen. Nach Erkundung mit den Haustechnikern konnte Entwarnung gegeben werden.

Aufgrund des Herbststurms „Fabienne“ gab es im Stadtgebiet Groß-Umstadt weitere Einsatzstellen. Nach kurzer Bereitstellung am Feuerwehrgerätehaus in Groß-Umstadt bekam ein Fahrzeug der Wiebelsbacher Wehr den Einsatzauftrag „Ast auf Hochspannungsleitung“. Die Einsatzstelle wurde erkundet und an den Netzbetreiber übergeben.

Danach ging es für die Einsatzkräfte in den wohlverdienten „Feierabend“.